Vorteile von WordPress

von | Blog

WordPress CMS

WordPress ist wohl das bekannteste Content Management System. Es bietet viele Vorteile aber auch einige Nachteile. Im nachfolgenden Artikel will ich Dir einen kurzen Überblick zum Thema Webdesign mit WordPress geben.
ZunĂ€chst sollte man klĂ€ren, was ein Content Management System ist. Ein Content Management System ist ein System zur Erstellung und Bearbeitung sowie Organisation von Inhalten auf Deiner Webseite. Diese Systeme bieten dem Anwender die Möglichkeit ohne große Programmierkenntnisse eine Webseite und deren Inhalte zu verwalten. Weitere Systeme sind bspw. Joomla, Typo3 oder Drupal.

Vor- und Nachteile von WordPress als CMS

Der Punkt, der am ehesten fĂŒr die Benutzung von WordPress als Content Management bzw. generell fĂŒr die Benutzung eines Content Management Systems spricht, ist die verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig einfache Bereitstellung von Inhalten. Beispielsweise kann ein Unternehmen selbst kleine Änderungen in Überschriften vornehmen oder ganze Artikel einfach selbst posten. Dazu ist keine Einbeziehung des Webdesigners notwendig und es entstehen somit keine Folgekosten fĂŒr den Betreiber der Seite. NatĂŒrlich bedarf das Arbeiten mit WordPress, wie bei jeder Software, eine gewisse Zeit bis es reibungslos ablĂ€uft. Aber die intuitive und einfache BedieneroberflĂ€che ermöglicht es selbst Laien in relativ kurzer Zeit, selbst tĂ€tig zu werden.

WordPress bietet in der Benutzung den Vorteil, dass es mit aktuell ca. 60% Marktanteil mit Abstand das grĂ¶ĂŸte CMS ist, weshalb das Angebot an Themes, Templates, Plug Ins, Dienstleistungen usw. sehr groß ist. Dementsprechend ist es leichter und meist kostengĂŒnstiger, als andere Systeme. Aufgrund der Vielzahl an Plugins kann es unter UmstĂ€nden zur Verlangsamung der Webseite kommen. HierfĂŒr gibt es natĂŒrlich Wege um dies zu umgehen.

Ein weiterer Punkt sind natĂŒrlich regelmĂ€ĂŸige Updates im Bereich Sicherheit. Durch die GrĂ¶ĂŸe der Community fallen SicherheitslĂŒcken möglicherweise schneller auf und können eher erkannt werden, als bei anderen Systemen. Hierbei sollte natĂŒrlich nicht unerwĂ€hnt bleiben, dass durch die hĂ€ufige Verwendung von WordPress, auch die Angriffe auf Seiten, die auf WordPress basieren, hĂ€ufiger sind.

WordPress ist darĂŒber hinaus unendlich skalierbar. Ob Du nur eine Landing Page fĂŒr Dein Produkt suchst oder einen große Plattform aufbauen willst, spielt zunĂ€chst keine Rolle. Auch die Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Punkt. WordPress bietet allerlei Möglichkeiten, um Deine Webseite in Hinblick auf Dein Ranking, bestmöglich zu optimieren. Sehr zu empfehlen sind dabei die PlugIns Yoast SEO und AllInOneSEO.
Nach unserer Meinung ĂŒberwiegen die Vorteile von WordPress deutlich. Zwar gibt es natĂŒrlich auch einige Nachteile, die man nicht außer Acht lassen darf aber allein die einfache Handhabung fĂŒr den Betreiber der Seite sowie die Vielzahl an Möglichkeiten ĂŒberwiegen die Nachteile doch deutlich.

Vorteile im Überblick

  • PRegelmĂ€ĂŸige Sicherheitsupdates
  • PVielzahl an PlugIns, Templates und Themes
  • PKeine Folgekosten fĂŒr die Benutzung
  • PEinfache und intuitive Bedienung
  • PWordPress ist unendlich erweiterbar und skalierbar
  • PRegelmĂ€ĂŸige Sicherheitsupdates
Fragen? Schreib mir!

Datenschutzhinweis

4 + 12 =

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.