HTTP2 Protokoll und die Ladezeit

Was es ist und wie Du es nutzen kannst?

Kontakt

HTTP2.0 einfach erklärt

Das Hypertext Transfer Protocol oder kurz http ist ein Übertragungsprotokoll, welches im Internet dafür sorgt das der User (Client) mit der Webseite (Server) kommunizieren kann.

Wenn ein User eine URL in seinem Browser eingibt verschickt sein Browser eine Anfrage an den Server der Webseite. Dieser antwortet mit dem Versand von entsprechenden Datenpaketen (HTML, CSS, Java, Bilder, usw.). Seit 1991 stellt das HTTP1.1 Protokoll den Standard dar.

Eine Verbindung zwischen Browser und Server herzustellen dauert einen gewissen Zeitraum, genauso wie die Übertragung der Datenpakete. Um diesen Zeitraum so kurz, wie möglich zu halten, wurde HTTP2.0 eingeführt.

 

Was ist der Unterschied zwischen HTTP1.1 und HTTP2.0?

Bei einer klassischen http Anfrage stellt der Browser eine sog. „GET“ Anfrage an den Server unter Angabe der URL.

Stellen wir uns die http Anfrage als Postkarte vor. Unser Postbote muss nun (also von unserem Browser) zum Server laufen und die Postkarte dort abgeben. Dort angekommen bearbeitet der Server die Anfrage und unser Postbote läuft zurück zum Browser mit der angeforderten Ressource.

In Bezug auf die vorher genannte Analogie bedeutet die Verwendung von http das unser Postbote mit unserer Postkarte in der Hand tagsüber zum Server läuft. Jeder vorbeigehende Fußgänger hat nun die Möglichkeit, den Inhalt der Postkarte zu lesen.

Darum wurde später das Hyper Text Transfer Protocol Secure oder kurz HTTPS eingeführt. Unter Verwendung des HTTPS Protokolls wird der Postbote in einem Tunnel zwischen Browser und Server hin- und hergeschickt. Mehr zu HTTPS und SSL Verschlüsselung.

Um eine Webseite korrekt aufzurufen müssen in der Regel zwischen 50 und 100 Anfragen bearbeitet und ausgetauscht werden. Bei HTTP1.1 kann unser Tunnel nur von einem Postboten gleichzeitig verwendet werden, wobei jeder Bote nur eine Anfrage tragen kann. Außerdem verwenden die meisten Browser nur sechs Tunnel. Natürlich nimmt auch das „Graben“ der Tunnel eine gewisse Ladezeit in Anspruch.

HTTP2.0 erlaubt uns das sog. Multi Plexing. Das bedeutet, dass ein Tunnel von mehreren Boten gleichzeitig benutzt werden kann bzw. über eine Netzwerkverbindung mehrere Anfragen gleichzeitig bearbeitet werden können. Aufgrund dessen ist auch nur noch ein Tunnel notwendig.

Merke: Je mehr Anfragen wir an unsere Webseite stellen, desto besser ist Ladezeit bei http 2.0 im Vergleich zu HTTP1.1.

HTTP2 Protokol

Wie binde ich HTTP2 ein?

Die Einbindung von HTTP 2.0 ist verhältnismäßig einfach. Dazu muss kein Code oder ähnliches geändert werden. Es muss lediglich der Server neu konfiguriert werden, damit er über das HTTP/2 Protokoll kommunizieren kann. HTTP/2 funktioniert allerdings ausschließlich über sichere Verbindungen. Daher ist ein SSL Zertifikat zwingend notwendig. 

Spätesten seit Inkraftreten der DSGVO verfügen die meisten Webseiten über ein SSL Zertifikat. Jeder gängige Hostinganbieter hat mittlerweile auf HTTP 2.0 umgestellt. Solltest Du Dir unsicher sein, stelle eine Anfrage an Deinen Anbieter. 

Fazit

HTTP 2.0 ist eine einfache und schnelle Lösung um die Ladezeit einer Webseite zu optimieren. Die meisten großen Hosting Anbieter verwenden das HTTP/2 Protokoll standardmäßig und insgesamt sollte jeder gute Hosting Anbieter in der Lage sein, dass http/2 Protokoll anzubieten.

Um zu prüfen ob eure Webseite http/2 verwendet, könnt ihr einfach kurz den Test unter https://tools.keycdn.com/http2-test machen.

 

Kontaktieren Sie uns!

Wettiner Straße 5, 04105 Leipzig

+49176-55201650

Fragen? Schreiben Sie uns.

13 + 12 =

×